Bewegungstherapie
Fluss-Steine
Druckmessung
Besprechung der Ergebnisse der Druckmessung

MOJO

IMMUNCOACH
AUSBILDUNG

Lerne in 30 Tagen in einer Klasse mit 50 anderen Menschen, wie du eine treibende Kraft in deiner Community sein kannst und die Immunsignatur deiner Mitmenschen verbesserst.

Wir wollen eine Zukunft, auf die die Menschen sich freuen können. Mach mit! 

»Werde Immuncoach und hilf deinen Mitmenschen dabei, ihre Immunsignatur zu verbessern!«

Ziel der Ausbildung
Die Ausbildung zum Immunsignatur-Coach vermittelt dir das Wissen und die Fähigkeit, die Immunsignatur deiner Freunde, Familie und Kunden verbessern zu können. Unsere Vision sind lokale Influencer für mehr Energie, Gesundheit und Lebensfreude in ganz Deutschland.

Keine Vorkenntnisse nötig
Lerne das Immunsystem zu verstehen und wie man es durch  Ernährung, Bewegung, Atmung, Kältetherapie und Schlaf optimiert. Dazu bekommst du neben Praxisprotokollen auch Grundtechniken der Coachingpsychologie vermittelt, welche dir helfen, deinen Mitmenschen zu helfen.

Freie Zeiteinteilung
Die Ausbildung findet komplett online statt. Schritt für Schritt erlernst du in 30 Tagen Kompetenzen, von denen du ein Leben lang profitieren wirst. Du erhältst ein erprobtes System, für das sich die Investition auf allen Ebenen lohnt. Und zwar ab der ersten Stunde.

David Höhfeld

Was dich in den 4 Wochen Ausbildung erwartet

Was ist die Immunsignatur?
Die »Immunsignatur« ist der Fingerabdruck unseres Immunsystems. Sie besteht aus mehreren Faktoren, die Zustand und Wirkweise unserer körpereigenen Abwehrkräfte beschreiben. Die Immunsignatur ist modifizierbar – und einzelne, konkrete Faktoren zu verbessern heißt, direkten Einfluss auf Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit des Immunsystems zu nehmen.

Was beinhaltet Ausbildung?
In dieser Ausbildung lernst du die Zusammenhänge zwischen der individuellen Immunsignatur, dem Lebensstil und dem Risiko eines schweren Infektionsverlaufes. Du bekommst die Kompetenz, einfache Laborergebnisse zu interpretieren und in den Kontext der Immunsignatur zu setzen. Außerdem coachen wir dich darin, eine positive Lebensstilveränderung bei deinen Mitmenschen einzuleiten.

Wie geht es nach der Ausbildung weiter?
Wir statten dich mit allen nötigen Coachingtools aus – von Screeningbögen und Arztbrief über eine Analysesoftware, um die Labordiagnostik auszuwerten. Du erhältst durchkonzipierte Lebensstilstrategien und Protokolle für mentale und körperliche Übungen, um eine wirkliche Veränderung mit Freude, Sicherheit und Entschlossenheit durchführen zu können.

Jetzt anmelden

Die 30-tägigen Ausbildungen starten jeden Monat.

Fragen? Schreib uns! info@immunsignatur.de oder ruf an: 02242 873 52 27

Coaching Klasse MAI .

Coaching Klasse JUNI 

Coaching Klasse JULI 

Coaching Klasse AUGUST 

Coaching Klasse SEPTEMBER 

DIE DOZENTEN
Dominik Suslik

Dominik Suslik

Sportwissenschaftler, Gesundheitsmanager Hannover 96 Akademie

Seit 12 Jahren arbeitet Dominik Suslik als Coach und Gesundheitsmanager im Profisport. Derzeit ist er – neben seinem Engagement für den Perspektivwechsel Immunsignatur – als Fachbereichsleiter für nachhaltige Gesundheit am Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 beschäftigt. Für sein Engagement gewann er 2020 den Deutschen Präventionspreis.

Dr. Gerrit Keferstein

Dr. Gerrit Keferstein

Arzt, Medizinischer Direktor des MOJO Instituts

Die Spezialgebiete von Dr. Gerrit Keferstein sind evolutionäre Aspekte der Immunologie und ihre heutige Bedeutung für Zell- und Immunfunktion, Energieproduktion, Leistungsfähigkeit und moderne chronische Erkrankungen. Dr. Keferstein hat ebenfalls über 10 Jahre Coachingerfahrung (u.a. im Rennsport, für Olympiasieger, die Eishockeynationalmannschaft, Telekom Baskets, Adler Mannheim, Kölner Haie uvm).

MOJO NETZWERK

Logo Beta Klinik
Logo Trainerakademie Köln
Logo kPNI
Logo Institute For Functional Medicine
Logo Institute For Functional Medicine

FAQ

Kann wirklich jeder teinehmen?
Ja! Wir haben die Inhalte so systematisiert, dass ihr in dieser Ausbildung alle Kenntnisse bekommt, die ihr braucht um die Immunsignatur eurer Mitmenschen zu verbessern.
Muss ich aus dem medizinischen Bereich kommen?
Nein! Wir glauben nicht an ein Gesundheitsmonopol. Jeder kann seine eigene Gesundheit und die Gesundheit der Mitmenschen verbessern.

Du bekommst in der Ausbildung Strategien an die Hand, die dir ermöglichen, ein kooperatives Verhältnis mit einem lokalen Arzt aufzubauen, der dich unterstützt.

Außerdem bekommst du von Ärzten entwickelte individuelle Protokolle zur Optimierung der Immunsignatur.

Kann ich mir die Ausbildungszeit selbst einteilen?
Ja! Innerhalb von 30 Tagen warten etwa 15-25 Stunden strukturierter Ausbildungsinhalte auf dich. In diesem fixen System teilst du dir deine Zeit und Lieblingsmodule so ein, wie es für dich am besten passt.
Beinhaltet die Ausbildung ein Zertifikat?
Nach erfolgreich abgelegter Prüfung nach den 30 Tagen erhältst ein Zertifikat zum »Immunsignatur Coach«.

Die Prüfung findet online statt und beinhaltet Verständnisfragen über die Zusammenhänge der Immunsignatur mit Infektionserkrankungen, chronischen Erkrankungen und dem modernen Lebensstil. Außerdem wird geprüft, ob der sichere, ehrliche und ethische Umgang mit den Inhalten der Immunsignatur gewährleistet ist.

Geht es bei der Immunsignatur nur im COVID-10 Prävention?
Wir wissen, dass diese Maßnahmen einen Einfluss auf die Faktoren der Immunsignatur haben, die mit einem schweren Verlauf assoziiert ist. Sie können also das Risiko senken, von einer reinen Infektion in eine Erkrankung überzugehen und das Risiko senken, einen schweren Verlauf der Erkrankung zu erleiden. Eine entsprechende Immunsignatur kann außerdem den Effekt von Impfstoffen verbessern. Einen hundertprozentigen Schutz gibt es nie.

Eine schlechte Immunsignatur steht ebenso im engen Zusammenhang mit der Entwicklung viele chronischer Erkrankungen. Eine verbesserte Immunsignatur kann also auch diese Erkrankungsrisiken deutlich senken.

Was ist die »Immunsignatur«?

Die Immunsignatur ist der modifizierbare, individuelle Fingerabdruck unseres Immunsystems. Klingt erstmal nach Wortklauberei, doch die Differenzierung ist tatsächlich hilfreich. Unser Immunsystem ist extrem komplex. Und bis heute ist es der Wissenschaft noch nicht gelungen, eine abschließende Beschreibung des Immunsystems zu erarbeiten. Das bedeutet, dass die direkte Einflussnahme auf die Funktion des Immunsystems ebenfalls notorisch komplex ist.

Was ist hilft also wirklich?

Wir wissen aus der Evolutionsbiologie, dass das Immunsystem und der Energiestoffwechsel sehr eng miteinander verknüpft sind. Deshalb sind die Biomarker des Energiestoffwechsels auch gleichzeitig sehr praktikable, lebensnahe Biomarker zur Zustandsbestimmung des Immunsystems.

Bedeutet: diese Biomarker bestimmen deine Immunsignatur. Und geben so einen konkreten Aufschluss über die Konfiguration deines Immunsystems, aus dem sich hilfreiche Handlungskonsequenzen ableiten lassen, die positiven Einfluss auf Energiestoffwechsel und Immunsystem nehmen.

Durch diese Lebensstilinterventionen lässt sich das Risiko für eine schwere COVID-19-Infektionen sowie chronische Erkrankungen positiv beeinflussen – und das oft schon innerhalb von Wochen.

Warum habe ich noch nie von der »Immunsignatur« gehört?

Gute Frage.

»Immunsignatur« ist ein verhältnismäßig neuer Begriff, den immunologische Forscher seit einigen Jahrzehnten benutzen, um konkrete Eigenschaften und Zustände des Immunsystems zu beschreiben. Die Wortklauberei ist hilfreich, denn das »Immunsystem« ist (in einfachen Worten) alles und nichts – d.h. zu vage, um gezielte Maßnahmen zu ergreifen.

»Aber das ist doch kein Grund«, denkst du viellecht. Und wir geben dir Recht! Seit der Pandemie ist das Konzept der »Immunsignatur« nicht länger nur für die Speerspitze der Forschung relevant, sondern für jeden Einzelnen.

Wir haben am 17.11.2020 mit dem Robert Koch Institut, der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung telefoniert und ihnen diese Frage gestellt:

»Wir wissen, dass viele der Risikofaktoren durch einen guten Lebensstil modifizierbar sind. Wieso wird darüber nicht aufgeklärt?« Überall gab es eine ähnliche Antwort: »Inhaltlich haben Sie natürlich recht, aber wir sehen es nicht in unserem Aufgabenbereich.«

Long story short: Wir haben das Immunprogramm auf den Prinzipien der Immunsignatur konzipiert, weil wir überzeugt sind, dass es – neben den globalen und nationalen Pandemiestrategien – eine wichtige Säule auf INDIVIDUELLEM Level ist, dieser Pandemie sowie der gleichzeitigen Pandemie ansteigender chronischer Krankheiten den Kampf anzusagen.

Wie ist diese Ausbildung entstanden?

Regenerationsmedizin ist auch Zellmedizin. Das ganze regenerationsmedizinische Konzept besteht auf der Idee, bei Beschwerden nicht nach einem singulären »Organdefekt« zu suchen, sondern den Körper als zusammenhängendes Ökosystem mit ganzheitlichen Ursachen zu betrachten. Dabei kommt es vor allem auf die Konfiguration des Stoffwechsels an, was gleichzeitig wiederum eine immunologische Fragestellung ist.

Seit dem Ausbruch der Pandemie Ende 2019, Anfang 2020 hat sich unser Team intensivst mit den biologischen Zusammenhängen zwischen Viren und Mensch beschäftigt und zahllose Stunden mit Experten aus der ganzen Welt diskutiert. Das Immunprogramm ist das Ergebnis.

Viele Institutionen kämpfen national und global GEGEN das Virus. Mit dieser Ausbildung stellen wir diesen Maßnahmen eine weitere entscheidende Säule an die Seite – eine Strategie FÜR den Menschen, mit der wir das individuelle Risiko minimieren wollen. Unsere Vision sind lokale Gesundheitsinfluencer in ganz Deutschland, die Menschen in ihrem Umfeld dabei helfen, ihren Lebensstil zu verbessern.

Was kostet die Ausbildung zum Immuncoach?
Die 30-tägige Onlineausbildung zum zertifizierten Immuncoach kostet 299 Euro.

Dafür erhältst du persönliches Coaching durch Top Dozenten und jede Menge Material über die Zusammenhänge von Immunsystem, Stoffwechsel und Immunsignatur sowie deren Bedeutung für das Risiko von schweren Infektionsverläufen und chronischen Erkrankungen. Du erhältst ein klares Ausbildungssystem mit Lebensstilstrategien für deine Kunden und klare Protokolle, um diese in die Tat umzusetzen. Dazu eine Interpretationssoftware für Labordiagnostik und Hilfestellung bei der Kommunikation mit Hausärzten.